Welches Trainingsformat passt perfekt?

Was ist der Anlass für die Personalentwicklung Ihrer Führungskräfte oder Mitarbeiter? Sollen sie fit gemacht werden für neue Aufgaben? Oder geht es darum, Veränderungen konstruktiv zu meistern, Mitarbeiter effektiver zu führen, einen besseren Kundenservice zu leisten ...? Die Anlässe sind vielfältig. Ob ein zweitägiges Rhetorik Seminar oder ein Führungskräftetraining, das über mehrere Monate im Intervall stattfindet – wir wählen mit Ihnen genau das Richtige aus.

Hier eine Auswahl von Formaten, die bei unseren Kunden besonders beliebt sind:

Kompakt

Ihre Mitarbeiter besuchen ein Seminar, das kompakt an 1, 2 oder 3 Tagen durchgeführt wird. Vor Beginn des Seminares stimmen wir gemeinsam mit Ihnen die Ziele und Inhalte des Seminares ab. Am Ende des Seminares definieren die Teilnehmer konkrete To Do's für ihren Berufsalltag, um den Transfer in die Praxis zu unterstützen.

Kompakt + Coaching

In Ergänzung zum Kompaktseminar führt der Trainer des Seminares etwa 2-4 Wochen nach dem Seminar ein Transfer-Coaching mit jedem Mitarbeiter durch. Dabei werden erstens individuelle Herausforderungen des Mitarbeiters besprochen und gelöst. Zweitens können Hindernisse beim Umsetzen der Inhalte aus dem Training analysiert und aus dem Weg geräumt werden.

Kompakt + Online

Nach dem Kompaktseminar erhält jeder Teilnehmer online alle zwei Wochen einen neuen Trainingsimpuls, um erstens seine Kenntnisse aufzufrischen und zweitens neues Verhalten zu entwickeln. Ingesamt erhalten die Teilnehmer nach dem Kompaktseminar sechs ergänzende Trainingsimpulse. Das kann ein kurzer Test zur Selbsteinschätzung sein, ein Video mit neuen Tipps oder eine nützliche Checkliste.


Intervall Basis

Verhaltensveränderung benötigt Zeit. Deshalb sind Intervalltrainings, bei denen zwischen den Trainingstagen 3-4 Wochen Zeit liegen, eine hervorragende Möglichkeit, um neue Kompetenzen stabil azfzubauen. Damit das gelingt, schließt jeder Trainingstag mit konkreten Umsetzungsaufgaben, die sich jeder Teilnehmer selbst vornimmt. Während der Umsetzungsphasen wird das Gelernte in der Praxis angewendet. Am darauf folgenden Trainingstag berichtet jeder Teilnehmer, was er angewendet und welches Ergebnis er erzielt hat.

Intervall Plus

Vor dem Start des Intervalltrainings besuchen die Mitarbeiter unseren 2-stündigen Chancen-Workshop. Dabei werden die Teilnehmer nicht nur für die bevorstehende Trainingsmaßnahme motiviert, sie definieren auch, welche Kompetenzen sie selbst weiterentwickeln sollten, um die Herausforderungen in ihrem Berufsalltag zu meistern. Aus den Ergebnissen entwickeln wir ein Trainingsdesign, das die Kompetenzen trainiert, die auch wirklich wichtig sind.

Intervall Profi

Nach dem Chancen-Workshop und vor Beginn des Intervalltrainings führen die Teilnehmer online eine Potenzialanalyse durch und besprechen mit dem Trainer in einem anschließenden Coaching die Ergebnisse und definieren persönliche Entwicklungsziele für das nachfolgende Training. Dadurch kann sich der Trainer besser auf den individuellen Bedarf jedes Teilnehmers einstellen und der Teilnehmer hat einen klaren Fokus, welche Kompetenzen er stärken will.


Intervall Premium

Bei diesem Trainingsformat starten die Teilnehmer mit dem Chancen-Workshop. Danach führen sie online eine Potenzialanalyse durch und besprechen mit dem Trainer die Ergebnisse und Ziele für das Training. Dann wechseln sich Trainingstage und Coachingtage ab, etwa alle 2-4 Wochen. An einem Trainingstag werden in der Gruppe praktische Werkzeuge für den Berufsalltag trainiert. In einem darauf aufbauenden Coaching werden die Trainingsinhalte verankert und individuelle Herausforderungen gelöst.

Intervall Platin

Bei diesem Programm können Sie neben Chancen-Workshop, Potenzialanalyse, Trainingstagen und Coachings auf alles zugreifen, was es an bewährten und modernsten Transfer-Methoden gibt:

Briefing der Führungskräfte zur Unterstützung ihrer am Training beteiligten Mitarbeiter, Bildung von Lern-Tandems, Erstellen von DIN A6 Lernkarten,  6 Online-Impulse nach Beendigung des Trainings, abschließendes Transfergespräch zwischen Trainer, Teilnehmer und dessen Vorgesetzten.