Online-Training

DIE SCHWIERIGKEIT: nachhaltige Schulungserfolge

Ohne Üben findet kein Praxistransfer statt! In der modernen Arbeitswelt veralten Informationen so schnell wie nie zuvor. Die gute Nachricht: Informationen lassen sich relativ schnell auffrischen. Mitarbeiter können neue Informationen mit ihrem bestehenden Wissen verknüpfen.

Verhalten verändert sich dagegen nicht so schnell. Es muss intensiv geübt und in die Praxis transferiert werden. Bei herkömmlichen Weiterbildungsformaten kommt genau das zu kurz. Das zeigt auch eine umfangreiche Studie von Prof. Dr. Sabine Seufert: 77% der Seminarteilnehmer gelingt es nicht, gelernte Inhalte

in ihren Arbeitsalltag zu transferieren. Der Grund ist meistens, dass die Teilnehmer nach Rückkehr in ihren Arbeitsalltag von den eigenen Gewohnheiten und den Gewohnheiten der anderen Organisationsmitglieder überrollt werden. Und ehe man es sich versieht, sind die guten Vorsätze über Bord geworfen, die Anregungen vergessen und der Alltag geht weiter wie bisher.

Der Praxistransfer von Trainings ist nämlich maßgeblich vom Üben abhängig. Denn Veränderungen am Arbeitsplatz finden nur statt, wenn auf eine neue Art und Weise gedacht und in der Konsequenz auch gehandelt wird.



DIE LÖSUNG: Präsenztraining + Onlinetraining

Eine optimale Verbindung zwischen Präsenz- und Onlinetraining ermöglcht einen nachaltigen Transfer und macht die Trainings zugleich kostengünstiger. Für die Onlinetrainings nutzen wir eine besonders einfach zu bedienende und schicke Online-App, die einfach Spaß beim Lernen macht.

Die Online-App unterstützt extrem wirkungsvoll die Transferphase bei Präsenztrainings. Sie kann sowohl auf dem PC/ Mac als auch auf mobilen Endgeräten als App verwendet werden.

Wie funktioniert es?

Den Teilnehmern werden in einem vorgegebenen Zeitraum kurze Trainingsimpulse zugesandt. Das kann vor dem Präsenztraining, zwischen verschiedenen Trainingstagen oder nach der Seminarmaßnahme erfolgen. Die Impulse enthalten Aufgaben, Wiederholungen, vertiefende Informationen, Reflexionsfragen, Tipps für die Umsetzung und vieles mehr.

Das Layout ist einfach und gleicht einem Schachbrett, in dem die Impulse und Aufgaben auf einem „Board“ angeordnet werden. Besucht ein Teilnehmer das Board, kann er sofort sehen, welche Aufgaben bereits erledigt sind und welche noch bearbeitet werden sollten. Die Teilnehmer erhalten regelmäßig eine Nachricht per E-Mail, wenn neue Impulse veröffentlicht wurden.

Wofür kann es eingesetzt werden?

  1. VORBEREITUNG:
    Vor Beginn des Präsenztrainings können die Teilnehmer einen Überblick über das Training erhalten oder sie erhalten Vorbereitungsaufgaben oder erste Informationen, um sich auf das Thema einzustimmen usw.
        
  2. VERTIEFUNG:
    Bei einem Intervalltraining bekommen die Teilnehmer zwischen den einzelnen Präsenztagen Impulse, um das neu erworbene Wissen und Können in ihrer Berufspraxis auszuprobieren und zu vertiefen.
         
  3. VERANKERUNG:
    Lernen ist ein Prozess und benötigt Zeit. Deshalb bekommen die Teilnehmer nach dem Präsenztraining für eine bestimmte Zeit jede Woche einen Trainingsimpuls. Das kann ein kurzer Quiz mit Auflösung sein, ein kurzes Video mit neuen Gedanken, eine kleine Aufgabe, die in dieser Woche ausprobiert werden kann usw.

Die Vorteile der Online-App auf einen Blick

Nutzung der App im iPhone, iPad, über Android oder im Browser.

Abwechslung durch Video, Quiz, Text, Bilder und Präsentationen.

Der Trainer erkennt den Lernfortschritt.


Teilnehmer erhalten regelmäßige Trainingsimpulse.

Lernen kann an jedem Ort und zu jeder Zeit  stattfinden.

Kurze Lerneinheiten für schnelles Umsetzen in der Praxis.



Stärkentrainer: Trainingstransfer sichern Kontakt Stuttgart

Sie haben Fragen zu unserem Transfertool?

Rufen Sie unser Büro in Stuttgart an (0711-91401156) oder schicken Sie an Stärkentrainer eine Mail

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!



EIN SPEZIELLES TRANSFER-COACHING FINDEN SIE HIER